Materials Data Space

Auch die verarbeitende Industrie ist vom Megatrend Digitalisierung und Vernetzung unmittelbar betroffen. Bisher sind Materialien und Werkstoffe innerhalb der Industrie 4.0 nur Objekte der Logistik oder des Recyclings. Um die Produktionsprozesse mit besonderem Fokus auf den Werkstoff zu optimieren, analysieren wir im Materials Data Space die ökonomischen Auswirkungen von Digitalisierungsprozessen in der gesamten Wertschöpfungskette der sich etablierenden Industrie 4.0. unter den Gesichtspunkten der Kreislaufökonomie und Werkstoffökonomik. Dazu bieten wir eine fundierte Prozessanalyse von Datenflüssen, Rohstoff- und Materialnutzungen und untersuchen den gesamten Lebenszyklus eines Produkts. Dies ermöglicht eine ganzheitliche Optimierung im Sinne der Transformation zu einer wirtschaftlich und ökologisch nachhaltigen Industriegesellschaft.

Mehr Informationen zum Thema Materials Data Space finden Sie auf hier.